Grüner Ofen-Spargel an Zitronen-Glückssoße

Vorbereitung: 5min Garzeit: 25min Gesamtzeit: 45min Portionen: 2 Vom 16.06.2021
IMG_9818vbdx1dKe6AOfZ

Das Rezept ist der Knaller! Spargel einfach mal komplett anders genießen – knackig, frisch und intensiv. Dazu ofenfrisches Baguette. Das Rezept hat bisher jeden begeistert, ist einfach und gelingt immer. Selten haben wir ein Rezept so sehr gefeiert wie dieses Genusserlebnis! Wenn die Spargelzeit vorbei ist, können Sie anstatt des Spargels auch wunderbar Brokkoli oder Romanesco nehmen. Beides ebenfalls suuuper lecker!!!

Zutaten

  • A. SPARGEL: 2 Bund grüner Spargel  /  ca. 2 EL Olivenöl  /  etwas Stein- oder Meersalz  /  B. VINAIGRETTE: 2 mittelgroße BIO Zitronen  /  ca. 4 Zehen Knoblauch  /  ca. 200 ml mildes Olivenöl  /  ca. 2-3 EL Zucker  /  je nach Geschmack Stein- oder Meersalz  /  weißer Pfeffer aus der Mühle  /  C. ANRICHTEN: ca. 200 g  Parmesan  /  je nach Geschmack rosa Pfefferbeeren  /  1  ofenfrisches Baguette zum Tunken

Spargel

- 2 Bund grüner Spargel (ca. 400-500g/Person)
- ca. 2 EL Olivenöl
- etwas Stein- oder Meersalz
_____________________________________________________________________
Grüner Spargel waschen und eventuelle holzige Bereiche z.B. am unteren Ende mit einem Spargelschäler entfernen. Auf einem Blech verteilen und mit etwas Olivenöl beträufeln.

Zum Schluss noch etwas Salz locker drüberstreuen.

Dann das Blech ca. 20 Min. (dünner Spargel) bis 25 Minuten (normale Spargeldicke)
bei 180 °C in den vorgeheizten Ofen geben. ACHTUNG: geben Sie das Baguette
ca. 5-6 Minuten mit in den Ofen, dass es richtig kross ist!

Glückssoße

- 2 mittelgroße BIO Zitronen (Schale abreiben und danach auspressen)
- ca. 4 Zehen Knoblauch (durch die Presse drücken)
- ca. 200 ml mildes Olivenöl z.B. „FINEST“ Olivenöl
- ca. 2-3 EL Zucker (fein gemahlen)
- je nach Geschmack Stein- oder Meersalz und weißer Pfeffer aus der Mühle
_____________________________________________________________________
In der Zwischenzeit die Glückssoße zubereiten. Dafür die Zesten der zwei Zitronen abhobeln und den Saft auspressen. Die Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse pressen und nun viel gutes extra vergine Olivenöl dazugeben. Sie brauchen davon reichlich, weil Sie die Soße später zum Tunken benötigen. Um die Säure der Zitronen zu reduzieren braucht die Soße Zucker, am besten fein gemahlen, damit er sich besser auflöst.

Anrichten

- ca. 200 g  Parmesan, fein hobeln (als vegane Alternative passt dazu auch unsere „Say Cheese“ Würze perfekt)
- je nach Geschmack rosa Pfefferbeeren
- 1 ofenfrisches Baguette zum Tunken
______________________________________________________________________
Zum Anrichtenden, den Spargel vom Blech nehmen und auf den Tellern anrichten. Darüber nun reichlich Soße geben, damit richtig was zum Dippen da ist. Zum Schluss ebenfalls reichlich vom fein geriebenen Parmesan und ein paar in der Hand zerriebene rosa Pfefferbeeren darüber verteilen und das knusprige Brot dazu reichen. Und dann alles zusammen genießen. Es ist einfach fantastisch!

Spargelfans erwartet ein echtes Genuss-Feuerwerk!

Alternative 1

Alternative 1 - Mit Lachsforelle

Lachsforelle oder Lachs passen auch sehr gut dazu. Dafür nehmen Sie ein eigenes Gefäß, reiben die Lachsforelle mit etwas von der Glückssoße ein und würzen sie mit etwas Pfeffer-Himmel. Fürs Auge können Sie dazu noch ein paar Rispentomaten platzieren. Fertig.

Geben Sie die Lachsforelle zusammen mit dem Spargel-Blech (dann bei Umluft) in den Ofen.
In 20-25 Minuten sind beide Teile perfekt zum Servieren.  Auch hierzu reicht man reichlich Parmesan und Baguette.

Alternative 2

Alternative 2 - Mit Spaghetti und Avocado

Anstatt des Baguettes werden Nudeln verwendet und die Glückssoße wird mit reifer Avocado „veredelt“. Reduzieren Sie den Ölanteil um etwa 1/3, da die Nudeln im Gegensatz zum Brot weniger Flüssigkeit aufsaugen.

- 1 reife Avocado
- ca. 250 g  Spaghetti, z.B. die genialen Ur-Spaghetti von Martelli
_______________________________________________________
Zubereitung:
Die Glückssoße wie vorne beschrieben zubereiten. Abweichend davon etwa 1/3 weniger Olivenöl dazugeben, weil die Nudeln nicht so ergiebig wie das Baguette aufsaugen können. Darüber hinaus die reife Avocado in größere Stücke schneiden und in die Soße dazugeben.

Den Spargel können Sie wie vorn beschrieben im Ofen zubereiten und dann in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Oder Sie garen die Spargelstücke wenige Minuten mit etwas Olivenöl und Salz in der Pfanne.
Die Nudeln wie auf der Verpackung angegeben kochen.

Anrichten:
Die Nudeln auf dem Teller anrichten, daneben die Spargelstücke legen und wie beim ursprünglichen Rezept mit der Glückssoße übergießen und mit reichlich Parmesan bestreuen.

Passende Produkte

"FINEST" BIO-Olivenöl - Extra Vergine "FINEST" BIO-Olivenöl - Extra Vergine

Lange haben wir nach einem sehr guten Olivenöl gesucht - und gefunden! Dieses feine Öl aus Kreta ist mild und zugleich schön fruchtig und eignet sich ausgezeichnet für Salate, zum Kochen und Marinieren u.v.m. Testen Sie es. Es wird Sie begeistern.

Inhalt 500 ml (21,80 € / 1000 ml)
10,90 €
SAY CHEESE Würze SAY CHEESE Würze

Theresias neuer Allrounder für Obendrüber! Raffiniert abgeschmeckt eignet es sich für super viele herzhafte Gerichte zum Verzaubern - also für das letzte i-Tüfelchen. Es erinnert auch an Käse, obwohl es sogar vegan ist - deshalb die Anspielung des Namens,

Inhalt 90 Gramm (6,56 € / 100 Gramm)
5,90 €
Spaghetti Martelli - die Ur-Spaghetti aus der Toscana! Spaghetti Martelli - die Ur-Spaghetti aus der Toscana!

Die geschmackvollsten Spaghettis Italiens! Sie werden in der kleinsten Pastafabrik Italiens seit über 90 Jahren von ausschließlich Familienangehörigen liebevoll hergestellt. Sie bekommen dort bei der Herstellung die nötige Ruhe, die eine Pasta braucht, und werden mit dem traditionellen Broceverfahren hergestellt. Das Geheinmis ist aber laut Familie der ganz besonders gute Weizengries aus der Region und die langsame, traditionelle Ferigung. Seit Beginn an stellt die Familie die selben 5 Pastasorten her - sonst nichts! Die Rezeptur und die Herstellung ist dabei immer gleich geblieben - sogar die Verpackung hat sich in den bald 100 Jahren nicht verändert. Das nennen wir TRADITION!

Inhalt 1000 Gramm (0,98 € / 100 Gramm)
9,80 €